Unser Team

Geschäftsführung

Ulrich Gerling

Ulrich Gerling

Geschäftsführer/Einrichtungsleiter

Verwaltung & Aufnahmemanagement

Helena Busch

Verwaltung
Christina Gerling

Birgit Müller

Verwaltung
Janina Reinhard

Janina Reinhard

Aufnahmemanagement, Leitung Sozialer Dienst

Pflegedienstleitung, Stellv. Einrichtungsleitung, Beauftragte für Medizinproduktesicherheit

Ulrike Van Raay

Ulrike van Raay

Pflegedienstleitung, Stellv.Einrichtungsleitung

Beirat

Der Beirat des Wohnpark- Schrieweshof - Amtszeit vom 11.09.2017 bis 10.09.2019-

Herr Johannes Pietrek,  Frau Ilse Brouns, Frau Helene Oegel, Frau Liselotte Simon, Frau Ingrid Stielau,  (von oben links nach unten rechts)

 

 


Soziales Engagement im Wohnpark Schrieweshof

Fortbildung für ehrenamtliche Helfer/innen

Seit Herbst 2009 werden bereitwillige ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Schulungsraum des Wohnpark Schrieweshof zum Seniorenbegleiter fortgebildet.

Ein wöchentlich stattfindender Hundebesuchsdienst bereichert den Lebensalltag der Senioren.

Senioren ein Stück weit glücklicher machen

Der Wohnpark Schrieweshof bietet mit eigenen Dozenten eine Ausbildung zur/m freiwilligen Seniorenbegleiter/in an. Die Motivation der Teilnehmer ist ganz unterschiedlich, weiß Janina Reinhard, Diplom-Pädagogin und Leiterin des Sozialen Dienstes im Wohnpark Schrieweshof. Die Diplom-Pädagogin informierte jetzt im Wohnpark Schrieweshof zusammen mit dem Einrichtungsleiter Ulrich Gerling über den Zertifikatskurs „Ausbildung zum Freiwilligen Seniorenbegleiter“. „Haben Sie zwei bis drei Stunden Zeit in der Woche und möchten Sie diese Zeit Menschen schenken?“ so lautet das Motto der Initiative.

Sinn finden

Während die einen kurz vor dem Ruhestand stehen und nach einer sinnvollen, aber zeitlich begrenzten Tätigkeit Ausschau halten, die sie auch nach ihrer beruflichen Aktivität ausüben können, wollen andere sinnvoll ihren Freiraum füllen.

Dies hat Janina Reinhard beobachtet. Die Teilnehmer waren bisher zwischen 16 und 72 Jahre alt, aber es gibt keinerlei Altersbeschränkung. „Das Engagement sollte auf Dauer angelegt sein“. Dabei spiele es keine Rolle, ob jemand jede Woche einsetzbar ist, oder nur einmal pro Monat oder auch ausschließlich bei speziellen Festen aushilft.

Glück schenken

Es geht darum, den Senioren, die hier wohnen, eine individuelle Begleitung zu geben, etwa regelmäßig spazieren zu gehen, sich zu unterhalten oder mit ihnen etwas zu spielen.

Dies erklärte Ulrich Gerling. Es gehe darum, die Bewohner ein Stück weit glücklicher zu machen und neue Impulse von außen in ihr Leben zu tragen. Schließlich würden viele von außerhalb kommen und bekämen nicht viel Besuch. Dabei kann der freiwillige Seniorenbegleiter ganz individuell entscheiden, wie er sich einbringen kann, ja nach persönlichen Wünschen. Während der Ausbildung erhalten Teilnehmer Einblicke in ganz verschiedene Bereiche des Altwerdens: Dazu gehören Informationen über Altersbeschwerden, typische Erkrankungen und den Umgang damit, dazu rechtliche Hintergrundinfos über Pflegegrade, Einrichtungen und Pflegeleitbilder. Jährlich plant der Wohnpark Schrieweshof einen Kurs mit anschließender Zertifikatsübergabe.

Voranmeldungen sind unter der Telefonnummer 05254 66381104 möglich. Der Kurs im Wohnpark Schrieweshof ist für alle Teilnehmer kostenlos.